Projekte & Workshop

Mit Datenlieferungen aus dem RESA werden vor allem Projekte gefördert, die sich mit der Analyse und der Informationsgewinnung zu global relevanten, ökologischen Phänomenen befassen.

Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten werden in Berichten, wissenschaftlichen Beiträgen auf Tagungen und in relevanten Zeitschriften veröffentlicht. Einmal jährlich präsentieren die Projektteams die Ergebnisse ihrer Untersuchungen sowie ihre Erfahrungen mit RapidEye Satellitenbilddaten auf dem RESA-Workshop.

Einige der geförderten Projekte konzentrieren sich in ihren Forschungen auf das gleiche geografische Gebiet und benötigen möglichst dichte Zeitreihen von RapidEye-Daten, da sie sich mit dynamischen Prozessen befassen. Für diese Projekte werden in insgesamt 7 Sondergebieten Daten in höherer zeitlicher Dichte aufgenommen.

Eine grafische Übersicht über die seit 2014 RESA eingereichten Projekte bietet die RESA Map.