RapidEye Satellitenkonstellation

Fakten zu RESA

RapidEye ist ein operationelles System, das aus fünf polumlaufenden Satelliten besteht, die mit optischen Fernerkundungssensoren bestückt sind. Aus einem Teil ihrer Daten wird im Laufe der Mission das RapidEye Science Archiv (RESA) aufgebaut.

Gesamtkontingent RESA29,4 Mio. km2
Laufzeit in Jahren7
AuslieferungKacheln oder Streifen, direkter Download
Größe einer Kachel25 km x 25 km (250 MB, orthorektifiziert)
Mindestgröße eines Streifens77 km x 50 km (mind. 1,1 GB, nicht orthorektifiziert)
Bewölkung<20 %
Datenzugriffüber Registrierung und positiv evaluiertem Antrag
Datenverwendungnur wissenschaftlich

Fakten zur Mission

BeschreibungDaten
nominelle Lebensdauer der Satelliten7 Jahre
Umlaufbahn-Höhe630 km
Umlaufbahn-Ebenen1 (gleichmässige Verteilung)
Inklination97.8° (sonnensynchron)
Äquator Überflug11:00 Uhr lokale Zeit von Nord nach Süd
Bodenauflösung (Nadir)6,5 m
Pixelgröße (ortho-rektifiziert)5 m
Breite der Bildstreifen77 km
max. Länge der Bildstreifen1500 km
tägliche Aufnahmekapazität5 Mio km2

Spektralkanäle der Kameras auf den RapidEye-Satelliten

Name Spektralkanal(nm)
Blau440 – 510
Grün520 – 590
Rot630 – 685
Red Edge690 – 730
Nahes Infrarot760 – 850

Prozessierungsstufen der Satellitendaten

Prozessierungsstufen der Satellitendaten (Level)Beschreibung
1BRadiometrisch sensor-korrigierte Daten, nicht orthorektifiziert, Bodenauflösung 6,5m
3ARadiometrisch sensor-korrigierte Daten, orthorektifiziert, Bodenauflösung 5m

RapidEye Produktspezifikationen